Mit gleich 3 Projekten wurde „Braunau mobil“ beim „Kleinprojektewettbewerb Braunau21“ ausgewählt.

Folgende 3 Projekte könnten gefördert werden:

  1. „Lebendiger Stadtplatz“
  2. „Fahrradservicestation“
  3. „Förderung von regionalen Mitfahrgelegenheiten“

Alle drei Projekte werden nach Ihrer Umsetzung mit bis zu 1000 Euro gefördert. Die Projekte sollen am 17. Juni zusammen mit 7 anderen präsentiert werden. Ort und Zeit der entsprechenden Veranstaltung werden wir hier rechtzeitig bekannt geben.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Braunau21 für die Förderungsmöglichkeit und das damit entgegengebrachte Vertrauen, können jedoch zur Zeit nur die ersten beiden Projekte bewältigen. Unser Verein ist nun gerade erst wenige Monate alt und wir haben mit dem Glühweinstand und dem Fahrradbasar schon einige Erfahrungen sammeln dürfen. Es ist auch geplant diese beiden Veranstaltungen zu wiederholen. Aus personellen Gründen, wir sind bis dato sieben Vereinsmitglieder, welche zum Teil berufstätig sind oder einem Studium in einer Universitätsstadt nachgehen, ist es uns im Moment nicht möglich zuzusichern alle drei Projekte erfolgreich zu beenden. Daher haben wir uns dazu entschieden das Projekt „Förderung von regionalen Mitfahrgelegenheiten“ heuer nicht mehr anzugehen.

Im Folgenden werden daher nur zwei Projekte näher vorgestellt. Dabei geht es um Ausgangssituationen und erste Ideen und Planungen, welche bis dato nur als Anhalt dienen sollen, d.h es kann das eine oder andere wegfallen oder aber auch noch etwas hinzukommen.
Wer sich bei den Projekten einbringen möchte meldet sich einfach bei uns. Wir freuen uns über jede Beteiligung.

Logos gemeinsam

Lebendiger Stadtplatz
Mit unserem Projekt „Lebendiger Stadtplatz“ sollen die Vorteile „Sanfter Mobilität“ aufgezeigt werden. Dabei wollen wir die BraunauerInnen zum Umsteigen bewegen und einen Beitrag zur Umsetzung des Zukunftprofils Braunau21 leisten!
An einem Sonntag im August oder September wird der Stadtplatz zum Leben erweckt. Ein Teil des Stadtplatzes wird für einen Nachmittag abgesperrt – die Autos werden vom Stadtplatz „verdrängt“.
Ein Rollrasen und/oder Strand wird ausgelegt und der Stadtplatz wird zum Picknickplatz und Spielplatz für Groß und Klein. Es wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten.
Mögliche Programmpunkte:
– Fahrradparkour für Kinder
– Fahrradcodierungs-Aktion (diese wird durch einen Partner durchgeführt)
– Aktion „Blühende Straßen“ (Kinder verwandeln die Straße mit Straßenmalkreiden zu einer
blühenden Wiese)
– Test von E-Rädern
– Klimaquiz für Jung und Alt
– Infostand zu Sanfter Mobilität
– Hüpfburg
– uvm.

Fahrradservicestation
Der Radverkehrsanteil im Bezirk Braunau liegt lt. Verkehrserhebung durch das Land Oberösterreich 2012 bei 8,3% im Vergleich zu 2001 bei 11,9%. Die Freizei-Erledigungswege haben stark zugenommen (+56%), Arbeitswege (+13%), während die Schul- und Ausbildungswege (-11%) und die Einkaufswege (-11%) abgenommen haben. Mit einer frei zugänglichen und kostenlosen Fahrradreperaturstation, möchten wir ansetzen, um die Stadt Braunau und und hier besonders die Innenstadt attraktiver für seine Bewohner und Touristen zu machen.
Wir sehen aufgrund fehlender Fahrradgeschäfte und Reparaturwerkstätten in der Innenstadt den Bedarf für eine Fahrrad-Serviceeinrichtung im Stadtkern.
Die Servicestationen ist dabei auch Ausdruck der Wertschätzung der Stadt gegenüber der radfahrenden Bevölkerung. Sie erleichtert auf praktische Weise das Leben der RadfahrerInnen und wird von Personen aller Altersschichten genutzt.
Ausgestattet soll die Fahrrad-Self-Service-Station mit Werkzeug für die Fahrradreperatur, ausklappbaren Radaufhängearmen, Druckluftarmatur, Kettenöl, Feuchtreinigungstücher und evtl. einem Fahrradschlauch-Automat (Schlauchomat).

Mehr zu den Projekten wir hier zu gegebener Zeit unter dem Menüpunkt Projekte zu finden sein.

Kleinprojektewettbewerb Braunau21
Tags/Schlagwörter:                                            

Schreibe einen Kommentar